PERSPEKTIVWECHSEL SALUTOGENESE

Kokreative Kommunikation und Selbstwirksamkeit Bottom up

Selbstwirksamkeit erhöhen?

Wenn wir von kokreativer Kommunikation sprechen, denken wir zuerst an gemeinsame Kreativität. So erscheinen die Erfahrungen paradox, die manche mit den kokreativen KulturTreffen KKT gemacht haben: Sie haben in ihrem kulturellen wie beruflichen Leben ihre individuelle Selbstwirksamkeit erhöht…

Hier weiterlesen…

Den Gedanken eines „guten Lebens für Alle“ kultivieren

Was ist „gutes Leben“?

Bei der Frage nach dem guten Leben geht es nicht darum, eine klare Definition oder gar Norm zu finden. Das gute Leben ist eine attraktive Leitidee, ein inneres Idealbild, das sich verändern kann. Auf der einen Seite ist das Streben nach einem guten Leben schon Jahrtausende alt. Auf der anderen…
blank

„Negative“ Kommunikation zum Konstruktiven wenden

Wie den Fokus der Kommunikation ändern?

In einem Team oder auch bei privaten Treffen wird andauernd über negative Erfahrungen und Umstände gesprochen. … Ergebnisse solcher Gespräche sind häufig Gefühle von Ohnmacht und Ausweglosigkeit … Dabei gibt es mehrere Möglichkeiten, sich selbst und die Kommunikation zum Konstruktiven zu wenden…
blank

Was sind kokreative Gruppenprozesse?

Was bedeutet kokreativ?Kokreativ besagt, dass Neues in einem wechselseitigen Miteinander kreiert wird. Das was ich hier schreibe ist das Ergebnis eines längeren kokreativen Prozesses, in dem ich Gedanken von anderen aufgegriffen…
blank

Wovon und wozu anstecken?

Wie „Ansteckung“ bei unterschiedlichen Motivationen verläuft Theodor Dierk Petzold Vielen Dank noch mal an Dr. Herrmann, dem Vorsitzenden von KLUG e.V., der das hoffnungsvolle Thema der gesunden Ansteckung ins Salutogenese-Symposium am…
blank

Kokreative Kulturtreffen KKT: Was wollen wir kultivieren?

Eine zukunftstaugliche Kultur kohärent gestalten!Theodor Dierk PetzoldViele reden von Wandel, Transformation, Great Reset oder der Bundeskanzler zuletzt von „großer Zeitenwende“.  Auch wenn die AutorInnen jeweils z.T.…
blank

Unsere Motivation entscheidet darüber, wie wir unsere Zukunft gestalten

Theodor Dierk Petzold Wenn wir die Nachrichten von Umweltzerstörung, Korruption, Krieg und anderem lebensfeindlichen Verhalten lesen, entsteht der Eindruck, dass Menschen überwiegend antisozial, gierig und zerstörerisch motiviert sind.…
blank

Eine Antwort auf die gegenwärtigen Krisen: Schöpferische Quellen erschließen?

Mona SiegelUnabgeschlossene Krisen – allgegenwärtig. Krisen, mit und ineinander verwoben, jede für sich und gemeinsam um Kipppunkte kreisend. Überdies ein bislang undenkbarer Krieg in Europa. Nichts liegt näher – und ferner – als…
blank

Ein Bundeswehr-General zur Fortführung der Medizin mit anderen Mitteln?

Theodor Dierk Petzold  Herr Scholz, der neue Bundeskanzler, hat angekündigt, Generalmajor Breuer zum Chef des Corona-Krisenstabs zu ernennen. Als Afghanistan erfahrener, hochdekorierter Offizier soll er Deutschland zum Sieg über Corona…
blank

INS VERTRAUEN FINDEN

Mona Siegel (Ko-Initiatorin und Teilnehmerin) Eine Erkundungsreise liegt hinter uns – sechs Monate in denen wir gemeinsam – immer wieder aufs Neue – der C-Krise mit salutogenetischer Orientierung begegnet sind. Prozessbegleitet von…
blank

Was hast du in unserem kommunikativen Prozess gelernt?

Was TeilnehmerInnen auf diese Frage antworteten: Für mich stellen die Meetingtermine eine feste Größe dar, die mir in dieser Pandemie-Zeit eine psychische Stabilität geben. Hier kann ich vertrauen, so sein wie ich bin, meine Positionen…
blank

Was willst und kannst du tun, um dich deiner Vision anzunähern?

Als Einstimmung diente die (zusammengefassten) Ergebnisse der 2. Etappe in Form einer geleiteten Imagination mit dem Leitsatz: „Stell dir vor in 20 Jahren, du bist die Veränderung, die du für dich und die Welt wünschst.“https://youtu.be/SzLjfEMhd_I Im…