BLOG PERSPEKTIVWECHSEL

Einladung zu einer Metareflexion von Sprache

Sprache zur Verwirklichung von Verbundenheit

01. Februar 2024: 

Wie können wir Verbundenheit mit der Sprache verwirklichen?

In den letzten Beiträgen habe ich immer wieder Trennendes in der Sprache beschrieben. Jetzt möchte ich einmal beim Verbindenden bleiben. Dazu gehe ich einer These nach:

Alle Menschen sind miteinander in der Biosphäre verbunden. Und: Diese implizit und systemisch bestehende Verbundenheit strebt nach Realisierung in der beobachtbaren Welt. Hier weiterlesen…

 

Über Fake, Objektivität und Subjektivität

 

04. März 2024: 

Wie können wir unser lebendiges Subjekt angemessen in der  Sprache kultivieren?

In einer subjekt-entleerten naturwissenschaftlich-technischen Sprache geht es angeblich nur um eine ‚objektive‘ Beschreibung von ‚Fakten‘. Für das Funktionieren der Technik sind diese Fakten maßgeblich. Wo aber bleibt dabei der Mensch, der das alles erfunden und hergestellt hat und über den Gebrauch entscheidet?

 Hier weiterlesen…

Einladung zu einer Metareflexion von Sprache

Frieden in der Sprache mitgestalten

03. Januar 2024: 

Wie können wir eine friedvolle Sprache kultivieren?

Alle Menschen, die ich kenne, sagen, dass sie Frieden wollen. Wie kommt es, dass trotzdem immer wieder Krieg geführt und dafür gerüstet wird? Und warum rechtfertigen so viele Menschen den Krieg dann irgendwie und machen ihn mit? Sind das Folgen von Hirnwäsche? Wie können wir eine friedvolle Sprache kultivieren?
Hier weiterlesen…

Einladung zu einer Metareflexion von Sprache

Massenmedien und Sprache als Mitgestaltungsraum

 

22. Dezember 2023: 

Wenn wir den Sprachraum als Mitgestaltungsraum wollen…?

Im miteinander Reden teilen wir unsere Anliegen mit. Der verbale Austausch dient dem Abstimmen unseres guten Miteinander-Lebens. Im Sprachraum kokreieren wir die Zukunft. Dieser originär kokreative Sprachraum erfährt heute einen Übergang ins Ungewisse – ganz besonders durch die Einseitigkeit und Kommerzialisierung der Top-down-Struktur der Massenmedien.  Hier weiterlesen…

Einladung zu einer Metareflexion von Sprache

29. November 2023: 

Was bedeutet die Entwicklung neuer Massenmedien? Wie können wir diese ordnen?

Wenn Eltern ihren Kindern schöne Geschichten erzählen, können die Kinder in Resonanz gehen… Beim lebendigen Sprechen in Präsenz werden die Bedeutungen der Worte und Sätze durch Stimme u.a. sowie Umfeld(-beziehungen) geprägt.  Dieses Phänomen sei hier die Sprache 1.0 bzw. Sprachraum 1.0 genannt.     … Hier weiterlesen…

Zur Rettung des Sprachraums als Kohärenzraum

29. Oktober 2023: 

Ist die Kohärenz unserer Sprache gefährdet? Wie können  wir sie kohärenter machen? 

Eigentlich reden wir miteinander, um unsere  Anliegen und Beziehungsrollen abzustimmen. Mit der Sprache wird die Art des Kooperierens in einer Gesellschaft geprägt. Um nachhaltig aufbauend zu kooperieren, braucht es eine gute Abstimmung über gemeinsame Ziele… Hier weiterlesen…

Kohärenz und Motivation

 

05. Oktober 2023: 

Was haben Kohärenz und Motivation mit gesunder Psychodynamik zu tun? 

Meine grundlegende These für eine ganzheitliche und systemische Psychologie lautet, dass Menschen ein tiefes Bedürfnis und Streben nach Kohärenz haben und dies maßgeblich ist sowohl für ihre übergeordnete Motivation als auch für ihre Psychodynamik. Was bedeuten nun Kohärenz und Motivation? Hier weiterlesen…

Resilienz und Salutogenese

28. August 2023: 

Was haben Resilienz und Salutogenese gemeinsam und was unterscheidet sie?

Die Antwort kurz zusammengefasst: Die Frage der Salutogenese ist die weiterführende Konsequenz aus den Ergebnissen der Resilienzforschung. Resilienztrainings haben ein implizites Paradox, das mit einer salutogenetischen Orientierung gelöst werden kann.  Hier weiterlesen

Kooperieren und Macht

 

6. August 2023: 

Wie frei können wir uns zum Kooperieren entscheiden?

Kinder kooperieren spontan menschlich und fair, wie Michael Tomasello in zahlreichen Forschungen am Max-Planck-Institut in Leipzig  gefunden hat. Allerdings gibt es auch egoistisches Nicht-Kooperieren. Was erfolgreicher ist, hat Axelrod in der Spieltheorie untersucht.  Was hat dabei Kooperieren mit Macht zu tun? Hier weiterlesen…

Lernen aus Corona: Auf die Fragestellung kommt’s an

20. Juli 2023: 

Wie können wir gut leben – auch mit Viren?

Zurzeit gibt es auf vielen Ebenen Initiativen zur Aufarbeitung der Pandemie. Dabei denken sie allerdings noch immer nur an „Handlungsgrundsätze zur Bekämpfung, Vorbereitung, Verhütung und Reaktion auf Pandemien“ und nicht an primär gesundheitsorientierte Fragestellungen…  
Hier weiterlesen

Eine Erneuerung der Kultur als „Selbstverwirklichung des Geistes“?

22. Juni 2023: 

Wie kann Geist sich selbst verwirklichen?

Die Freude über einen Gedanken kürzlich hält weiter an. Beim Nachsinnen über eine übergeordnet integrierende Perspektive auf gesunde Entwicklung ging mir auf, dass die gesunde Entwicklung des Menschen genau wie auch die Evolution der Lebewesen im Grunde Schritte der Selbstverwirklichung des Geistes in der Materie sind… Hier weiterlesen


Kokreative Kommunikation und Selbstwirksamkeit Bottom up

22. Mai 2023: 

Selbstwirksamkeit erhöhen?

Wenn wir von kokreativer Kommunikation sprechen, denken wir zuerst an gemeinsame Kreativität. So erscheinen die Erfahrungen paradox, die manche mit den kokreativen KulturTreffen KKT gemacht haben: Sie haben in ihrem kulturellen wie beruflichen Leben ihre individuelle Selbstwirksamkeit erhöht. .. Hier weiterlesen

Den Gedanken eines „guten Lebens
für Alle“ kultivieren

27. April 2023: 

Was ist „gutes Leben“?

Bei der Frage nach dem guten Leben geht es nicht darum, eine klare Definition oder gar Norm zu finden. Das gute Leben ist eine attraktive Leitidee, ein inneres Idealbild, das sich verändern kann. Auf der einen Seite ist das Streben nach einem guten Leben schon Jahrtausende alt. Auf der anderen… Hier weiterlesen

„Negative“ Kommunikation zum Konstruktiven wenden

14. April 2023: 

Wie den Fokus der Kommunikation ändern?

In einem Team oder auch bei privaten Treffen wird andauernd über negative Erfahrungen und Umstände gesprochen. … Ergebnisse solcher Gespräche sind häufig Gefühle von Ohnmacht und Ausweglosigkeit …  Dabei gibt es mehrere Möglichkeiten, sich selbst und die Kommunikation zum Konstruktiven zu wenden… Hier weiterlesen

Was sind kokreative Gruppenprozesse?

23. März 2023: 

Was bedeuet kokreativ?

Kokreativ besagt, dass Neues in einem wechselseitigen Miteinander kreiert wird. Das was ich hier schreibe, ist das Ergebnis eines längeren kokreativen Prozesses, in dem ich Gedanken von anderen aufgegriffen habe, mich habe inspirieren lassen, …  Hier weiterlesen

Wovon und wozu „anstecken“?


2. März 2023: 

Wovon und wozu anstecken?
Wie „Ansteckung“ in den unterschiedlichen Motivationen verläuft

Vielen Dank noch mal an Dr. Herrmann, der das hoffnungsvolle Thema der gesunden Ansteckung ins Symposium eingebracht hat, wobei es nur ca. 3,5% der Menschen braucht, um ggf. große Transformationen anzustoßen. Eine Teilnehmerin hatte darauf zu bedenken gegeben, dass es ja auch negative Ansteckung gäbe… Hier weiterlesen

KKT: Kokreative Kulturtreffen
Eine zukunftstaugliche Kultur
kohärent gestalten

25. Februar 2023:

Was wollen wir kultivieren?

Im kokreativen Kulturtreffen „KKT“ wollen wir die Zukunft aus unserer Kohärenzmotivation heraus ko-visionär und praktisch mitgestalten. Gute kulturelle und globale Rahmenbedingungen für ein gutes Leben für möglichst alle in der Biosphäre …
Hier weiterlesen

blank

[Januar 2023] Aufbruch in ein kokreatives Jahr:

Unsere Motivation entscheidet darüber, wie wir unsere Zukunft gestalten.

Hier weiterlesen.

[August 2022] Eine Antwort auf die gegenwärtigen Krisen: Schöpferische Quellen erschließen? Hier kannst Du weiterlesen und selbst etwas dazu schreiben…

blank

[Dezember 2021] Corona: Ein Bundeswehr-General zur Fortführung der Medizin mit anderen Mitteln? Hier kannst Du weiterlesen und selbst etwas schreiben.

blank

[August 2021] 6. und letzte Etappe der gemeinsamen salutogenen Erkundungsreise durch die C-Krise: Was wünschst du dir? Wie soll es weitergehen?
Einblick

blank

[Juli 2021] 5. Etappe: Was hast du in unserem kommunikativen Prozess gelernt?
Einblick

blank

[Juni 2021] 4. Etappe: Stößt Du bei deiner Annäherung auf Hindernisse? Wie kannst du mit denen kreativ umgehen?
Einblick

blank

[Mai 2021] 3. Etappe: Von der Vision ins Tun: salutogene Schritte der Annäherung.
Einblick

blank

[April 2021] 2. Etappe: Wie wünschen wir uns eine gesunde Entwicklung? Visionen für eine lebenswerte Gesellschaft
Einblick

blank

Salutogene Erkundungsreise durch die Corona-Krise und darüber hinaus. Auf Einladung des Zentrums für Salutogenese erkunden Salkom®-KollegInnen in regelmäßigen Meetings die Gegenwart und die Zukunft.
[März 2021] 1. Etappe: Vertrauen und Angst für wahr nehmen und Vertrauen kultivieren
Einblick

blank

aufstehen

[Februar2021] Jetzt will ich mich mal wieder zu Wort melden und meinem Unmut Luft machen! Alle Welt spricht von Respekt, Bemühen um wechselseiti-ges Verstehen, Dialogbereitschaft. Und was erlebe ich allmorgend- und abendlich? Nur zu diesen Zeiten nämlich habe ich ein offenes Ohr für das was in der Welt so vor sich geht: selbstverordnetes Medienfasten.
HIER kannst Du weiterlesen und selbst schreiben.

blank

visionieren

[Juni2020] In der Unterbrechung alltäglicher Verhaltensmuster liegt die Chance für zukunftsfähige Neuanfänge – für kreatives Mitgestalten eines guten Lebens – für uns und unsere Mitmenschen weltweit. Diese Hoffnung trägt und leitet unser Denken und Tun in diesen Tagen – eine menschliche Weltverbundenheit ist möglich. HIER kannst du weiterlesen und selbst etwas schreiben.

blank

kooperieren

[Mai2020] Wir kommunizieren wir mit unseren Mit-menschen über unsere Bedürfnisse, Anliegen, Hoffnungen und positiven Visionen. Wir verbinden uns mit Menschen, die auch ein gutes Leben für alle Menschen anstreben und schauen, wie jeder seinen Beitrag dazu geben kann und will.
HIER kannst Du weiterlesen und selbst etwas schreiben.

blank

mitgestalten

[April2020] So manch lieb Gewonnenes steht in Frage. Wage ich es, eingefurchte Wege zu verlassen? Wage ich mich aus der Komfortzone hinaus, hinein in eine mir noch unbekannte Lern- und Wachstumszone? Meine biografische Bricolage verstehe ich durchaus als Akt der Mitgestaltung.
HIER kannst du weiterlesen und selbst etwas schreiben.

blank

wahrnehmen

[April2020] Was gibt es in Deinem Leben gerade Zukunftsweisendes?
In der Krise können wir uns aus der beengten Starre lösen und unser wahrnehmendes Denken in den schon immer vorhandenen Möglichkeitsraum hinein öffnen. Nutzen wir die Gelegenheit – den Kairos!
HIER kannst Du weiterlesen und selbst schreiben…

blank

freiheit aushalten

[April2020] Gesundheit ist weit mehr, als uns gegenwärtig verkauft wird. Wir brauchen die sofortige Rücknahme  der Grundgesetz feindlichen Einschränkungen…
HIER kannst Du weiterlesen und selbst etwas schreiben.