11. Symposium Salutogenese 3.-5. Mai 2019

Zukunft vom Attraktor her gestalten

 

Fokus:
Lebende Systeme entwickeln sich in Kooperation auch mit ihrer Umwelt wo immer möglich in Richtung ihrer attraktiven Möglichkeiten – in der Chaos- und Komplexitätsforschung Attraktoren genannt – im Alltag als Wunsch, Sinn, Vision oder Zielvorstellung wahrgenommen.

Was bedeuten dieses Wissen für die Entwicklung von Konzepten sowie unsere tägliche Arbeit in Bildungs- und Gesundheitsberufen, für Politik und Ökonomie?

Ergeben sich aus diesen Erkenntnissen neue Lösungsansätze für Bildungs-/Erziehungsanliegen, langwierige Erkrankungen, Finanz-Kapitalismus und Nationalismus sowie für Umweltprobleme (Anthropozän)?

In diesem KoRa wollen wir zum einen die Erkenntnisse zu Entwicklungsdynamiken allgemein vertiefen und dabei eine gemeinsame Sprache dazu finden, und zum anderen neuartige Lösungsansätze für konkrete gesellschaftliche Probleme kokreativ erarbeiten.

Form:
Dazu ist der Freitagnachmittag und ggf. auch -abend für Impulsvorträge oder andere Beiträge gedacht (je max. 20 Min.), der Samstagvormittag für Arbeitsgruppen zu konkreten Fragestellungen und der Samstagnachmittag für das Zusammenbringen der Ergebnisse im Plenum. Der Sonntagvormittag ist offen für selbstorganisierte Projektgruppenbildung.

Kosten:
Für die Organisation und eine geplante Veröffentlichung werden alle Teilnehmenden um einen Beitrag i.H.v. 50 € gebeten.
Für die Buchung von Unterkunft und Verpflegung melde Dich bitte gesondert beim Veranstaltungsort, dem Seminarhaus Alte Mühle. Solltest Du keine Übernachtung brauchen, melde Dich bitte trotzdem für die Verpflegung an. Email: kontakt(at)alte-muehle-seminarhaus.de, Tel. 05382-9179170.

Anmeldung bitte über den ‚blauen Button Seminar-Anmeldung‘ (rechts oben). Bei Fragen schreiben Sie uns gerne eine E-Mail info(at)salutogenese-zentrum.de oder rufen uns an: Tel 05382-9554730 (Mo.-Fr. 8.30-12.30).

Das Symposium ist mit 20 Fortbildungspunkten von der ÄKN zertifiziert.

Das Programm finden Sie hier.